Parteien und Wählergruppen

Hauptansprechpartner:

Bernrieder Liste für Mensch und Natur

Wir sind eine junge, noch unverbrauchte Vereinigung von Bernriedern aus verschiedenen Altersgruppen und mit einer breiten beruflichen Kompetenz. Statt kommunaler Politikverdrossenheit wollen wir politische und soziale Verantwortung übernehmen und stehen für eine zukunftsorientierte Ausrichtung unserer Gemeinde im konstruktiven Dialog mit anderen politischen Kräften in Bernried. Dabei treten wir für eine möglichst große Transparenz gegenüber dem Wähler als Volkssouverän ein und für ein kreatives, frisches, aber nicht naives Denken.

 

Mensch

  • Einbeziehung möglichst vieler Bernriederinnen und Bernrieder in die Gemeindepolitik (z. B. durch gezielte Umfragen zu bestimmten Projekten, Einbinden in Projektergebnisse) und Verbesserung der Kommunikation zwischen Bürgern und der Gemeinde
  • Wir sind beteiligt an den Zukunftsbildgruppen Kommunikation, Kultur, Soziales Netz, Energie Erschließung neuer Einnahmequellen für eine Entlastung des Haushaltes (z. B. Vermietung des Rathaus-Sitzungssaals außerhalb der Öffnungszeiten an Wirtschaftsunternehmen für Vorträge o. ä. und aktive Vermarktung des Sommerkellers)
  • Kein Lagerdenken, sondern dialog- und handlungsbereites Arbeiten für Bernried Stärkung und Weiterentwicklung des sozialen Netzes für ein lebenswertes Miteinander
  • Förderung kreativer Wohnformen, orientiert an den Bedürfnissen von Jung und Alt, z. B. Mehrgenerationenhäuser und Wohngemeinschaften im Einheimischen- Modell auch in Form bezahlbarer Mietwohnungen
  • Sanierung von Gemeindestraßen, Schaffen eines attraktiven Dorfmittelpunkts

 

Natur

  • Information der Bürger über unsere einzigartigen gemeindlichen Flächen und Schutz dieser Gebiete und Biotope
  • Förderung und Umsetzung eines Energiekonzepts, orientiert am Energienutzungsplan, mit dem Ziel einer konzernunabhängigen Versorgung für Bernried, z. B. Blockheizkraftwerk in Bürger-/ Gemeindeverantwortung
  • Berücksichtigung ökologischer Kriterien in der Bauleitplanung (z. B. Solar- und Photovoltaik-Nutzung, richtige Ausrichtung der Gebäude für passive Solarnutzung, Begrünung von Dachflächen usw.)
  • Anreize schaffen für die energetische Sanierung von Privatimmobilien (z. B. durch aktive Unterstützung bei der Beantragung von Zuschüssen)
  • Förderung von Wassersparmaßnahmen für Privathaushalte und Großabnehmer. Sicherstellung der Wasserversorgung für künftige Generationen.